Ein Supen-Rezept für das ganze Jahr.

Winter wie Sommer eine tolle Suppe. Vor allem wenn man die Haut optimal auf die Sonne vorbereiten will, ein absolutes Muss. Heute habe ich auch endlich meinen Miele-Dampfgarer entkalkt. (Geht ja eigentlich eh ganz einfach und schnell, nur machen muss man es halt…) Jetzt kann es losgehen:

Zutaten für 8 Personen :

600 g Karotten
2 Schalotten1 Stange vom Bleichsellerie
1 Apfel
2 EL Butter
3 EL Sauerrahm
1,5 l Geflügelbrühe
Salz, Pfeffer
Stück Ingwer ca. 2 cm
Saft von einer halben Zitrone

Zubereitung:

Die Schalotten fein würfeln, Karotten, Apfel und den Stangensellerie waschen schälen und klein schneiden Alles in einen ungelochten Garbehälter geben, die Geflügelbrühe dazugießen, die Butter hinzufügen und mit Salz, Zitronensaft, Koriander und Pfeffer würzen.

Im Dampfgarer mit 100°C  30 Minuten weich dämpfen.

Sauerrahm hinzufügen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Eventuell noch etwas nachwürzen.

Vor dem Servieren die Suppe gut aufschäumen und mit geröstetem Sesam bestreuen.

Conny‘ Gesundheits-Tipp:

Ingwer regt den Stoffwechsel an und darf bei mir in keinem Schlankmacher-Gericht fehlen. Wann immer es geht versuche ich Ingwer zu integrieren. Im Winter hilft er allen, die manchmal frösteln, im Sommer ist er dagegen erfrischend.
Jedes Kind weiß heute, dass in der Karotte viel Beta-Carotin drin ist. Das ist die Vorstufe von Vitamin A und sehr wichtig, wann immer es ums Thema Haut geht. Wer täglich ausreichend Beta-Carotin zu sich nimmt, kann innerhalb von 6 Wochen die Haut sogar auf’s Sonnenbaden vorbereiten. Man wird schneller braun und bekommt weniger leicht Sonnenbrand. Dazu muss das Betacarotin vom Körper optimal aufgenommen werden und das klappt am besten, wenn man die Karotten raspelt, als Saft verarbeitet oder eben kocht. Nicht vergessen: nur mit etwas Fett kann dieses Provitamin vom Körper verwertet werden!

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.